Aus Platzgründen ist Herrentagteam.de umgezogen. Klicken um auf die neue Seite zu gelangen
Auf der Seite findet ihr dann neben den Beschreibungen zu den Touren auch eine umfangreiche Bildersammlung. Da kommt richtig Urlaubsstimmung auf...die wunderschöne Gegend auf dem Darss lässt grüßen. Die Seite ist also auch eine geeignete Informationsquelle für alle die Ihren Urlaub an einem der schönsten Ostseestrände verbringen wollen.

© herrentagteam keV

Die Story, oder wie es dazu kommen konnte...........................

Im Frühjahr 1993 beschloß ich mit einem Freund und meinem damals 5jährigen Sohn, mein altes Wohnmobil (DB 406D) mit einem Roten Kennzeichen zu bewegen. Als Ziel sollte die Mecklenburgische Schweiz dienen. Wir fuhren von Schneverdingen über Lauenburg, Boitzenburg Richtung Parchim. Unterwegs machten Wir Rast und aßen Fischstäbchen mit Kartoffelpüree (Diese Details müßen sein, da diese Gegebenheiten sich bei den Herrentagtouren immer wiederholen).

Unterwegs viele Eierhändler (Eierverkauf ab Hof). Als wir jedoch endlich Eier kaufen wollen sind keine mehr da. Mein Kumpel meinte dann In Krakow am See - hier rechts -. Ich sagte Ihm das da doch nichts außer Wasser ist. Er meinte - da gibts Eier - . Also rechts. Nach etlichen Kilometern unmöglichster Straße eine Kreuzung mit zwei zerschossenen Trabbis. Und nu? Rechts! Also Rechts. Eine Kastanienallee. Am Ende auf der rechten Seite ein kleines Haus mit 10 Millionen Hünern im Garten. Die Eier können die nicht alle alleine fressen. Geklingelt und 30 Eier gekauft.

Am Abend war mein Sohn quakig. Er wollte einer am Stock grillen - ab ins Bett. Ich mit meinem Kumpel dann die dreizig Eier verputzt. - Rülps - Am Morgen fragte mein Sohn wo die Eier wären. Ich erfand in der Not die Geschichte der schrecklichen Eierschrecker Bande, vor der wir uns nur mit knapper Not retten konnten. Die Eier fielen der Bande aber zum Opfer.

Das Wetter war schlecht, daher beschlossen wir an die Ostsee hoch zu fahren. Irgendwie kamen wir nach Neuhaus (vor Dierhagen bei Ribnitz Dammgarten). Die Preise auf dem Campingplatz waren günstiger als im Wald zu stehen. Wir fuhren also auf den Platz. Super Lage, direkt hinter der Düne.

Da mein Kumpel nicht so üppiges Haar besitzt, nannte Ihn der Chef vom Campingplatz (Frank Regenbrecht) aufgeplatztes Kopfkissen. Wir den Chef daher Häupling aufgeplatztes Kopfkissen, kurz Häuptling. Auf dem Platz gab es aber noch andere kuriose Personen. Einen der alle Leute fragt wo Sie herkommen, genannt der Stasi. und dann gibt es noch die Frau vom Stasi. Ihren Namen bekom Sie von meinem Sohn. Als Sie etwas zerzaust an unserem Wohnmobil vorbeikam sagte mein Sohn spontan: Da, das mus eine von der schrecklichen Eierschreckerbande sein. Also die Frau von der Eierschreckerbande.

Nachdem wir unseren Kurzurlaub beendet hatten, wurde dieser Campingplatz und die Fahrt mit Eierkauf unsere Herrentagstour......